Arm- Ellenbogen- und Schulterorthesen

 

Nach allen operativen Eingriffen am Schultergürtel kommt es in der der Rehabilitationsphase zu einer zeitweiligen Ruhigstellung. Hier verwendet man heute moderne schulterstabilisierende Orthesen, die eine frühzeitige Mobilisation ohne Gefährdung des Operationsergebnisses ermöglichen.

Mögliche Indikationen sind:

  • konservative Versorgung von Ellenbogenluxationen
  • temporäre Ruhigstellung nach Ellenbogen-Arthrolyse
  • „Tennisarm“
  • „Golfer-Ellenbogen“
  • postoperative Ruhigstellung von Oberarmfrakturen, Prothesenimplantationen konservativ-funktionelle Behandlung von Oberarmfrakturen
  • Weichteilverletzungen in der Schulterregion
  • Mobilisation und Rehabilitation nach operativen Schultereingriffen, offen und arthroskopisch
    Plexusläsion mit Luxation/ Subluxation