Handgelenk- Finger- und Daumenorthese

 

Die Hände gelten als die am intensivst eingesetzten Arbeitsinstrumente. Kein Wunder, dass bei dieser Beanspruchung zeitweise die Belastungsgrenze überschritten wird. Folge häufiger Überlastungen der Hände und des Handgelenks sind Irritationen, akute und chronische Weichteil-Reizzustände im Bereich des Handgelenks, der Finger- und Daumengelenke. Diese Folgeerscheinungen können mit den Orthesen behandelt bzw. versorgt werden.

 

 

Indikationen:


Alle konservativen, prä- und postoperativen Indikationen, sowie degenerativen und entzündlichen Erkrankungen, die eine funktionelle Unterstützung bzw. Immobilisierung des Handgelenkes erfordern.